Über uns

Geboren über dem Restaurant des Vaters

Über dem Restaurant „Trocadero“ in Eindhoven in der elterlichen Wohnung geboren, war sein beruflicher Werdegang vorbestimmt. Sein Vater besaß in den Niederlanden mehrere Restaurants und so begann Theo seine Ausbildung nicht nur im 2-Sterne Restaurant sondern machte auch Praktika in Hotels.

Zum Bedauern des Vaters, beschloss Theo nach abgeschlossener Ausbildung dann doch seinem Herzenswusch zu folgen und eine Karriere als Musiker zu machen. Er begann als Programmierer,  Orchesterleiter in einem Amsterdamer Theater zu arbeiten.

Jahre später fand er wieder Gefallen an der Gastronomie und fing an zu kochen. Theo trat der niederländischen Koksgilde (Gilde der Köche) bei, wo er später sogar Vorsitzender wurde.
Später wurde er auch Mitglied der renommierten "Eurotoques".  Gemeinsam mit dem berühmten Drei-Sterne-Koch Paul Bocuse beschloss man in der Gilde den „Code of Honor“ (einen Ehrekodex) einzuführen, der die Köche verpflichtete, keine künstlichen Zusatzstoffe in Lebensmitteln zu verwenden. Dieser Kodex sollte Grundlage seiner weiteren Karriere sein.


2003 wanderte er mit seiner Familie nach Málaga aus. Hier verwirklichte Theo seinen lang gehegten Traum von einem eigenen Musical-Restaurant. In den folgenden Jahren wurde Theo unter anderem der "Goldenen Hering" vom "Marbella Dutch Business Club" verliehen.  Der Verein zeichnete Theos Restaurant damit zum innovativste Restaurant an der Costa del Sol aus.

Wegen seines Erfolges war er schon bald in aller Munde und wurde kurz darauf von der spanischen Zeitschrift TemperamenT gebeten, einen eigenen kulinarischen Blog zu schreiben. Für dieses Monatsmagazin verfasste er Kritiken über Restaurants und durfte eigene Rezepte veröffentlichen.

Aufgrund der andauernden Wirtschaftskrise in Spanien musste sich Theo wieder verändern und zog mit seiner Familie nach Deutschland. Als Interim Manager in einem Hotel, in dem Fachkräfte für die Gastronomie ausbildet werden, sollte er eine neue Leidenschaft entdecken. Dem Ausbildungsbetrieb war eine Käserei angeschlossen. Eine neue Leidenschaft wurde geweckt und er erlernte die Herstellung von Käse. Schon bald wurde er von einem der besten Käsehersteller in den Niederlanden gebeten, ein Rezept für einen Käse zu kreieren, den es so noch nicht gab. Es wurde der bekannte Trüffel-Prosecco-Käse, der mittlerweile auch im Großhandel und Käsegeschäfte zu erwerben ist. Seit Abschluss der "Cheese Masters Academy" trägt er den Titel Käsemeister.

2019 gab der Vorstand des Beginenhofs Kalkar bekannt, dass der derzeitige Pächterseinen Vertrag nicht verlängern wird. Unter anderem würde man den Senioren Mittagstisch nicht mehr anbieten können. Da seine Mutter Besucherin dieses seit mittlerweile 30 Jahren bestehenden Treffens ist, waren Theo und seine Talente dem Vorstand des Sozialwerks bekannt. Er wurde auf eine mögliche Nachfolge angesprochen. Nach vielen guten Gesprächen konnte man sich einigen. Ab 1. Januar ist Theo de Vries der neue Pächter des Beginenhofs in Kalkar. Er selber wird hauptsächlich in der Küche zaubern und seine Frau Rebecca die Gäste im Restaurant verwöhnen.

Eine weitere Herausforderung, auf die sich Theo und seine Frau Rebecca freuen.